Baue einen sicheren Lernturm + Berliner Hocker – DIY

Nach der Vorstellung vom Montessori Learning Tower, zeige ich dir hier die erprobte Anleitung für den Lernturm aus Ikea Hocker und selbst gezimmerten Aufbau. Der Aufbau mit Rundstäben hat einiges an Grübelei gebraucht, aber er ist super gelungen. Sozusagen ein verbesserter Learning Tower. Dazu gibt es noch, wer möchte, eine kleine DIY Überraschung – einen selbst gebauten Berliner Hocker als Kinderbank, Kindersessel, Kindertisch, Bücherregal… für eure kleinen Sprösslinge. Wer Spaß daran hat mit Holz zu arbeiten und gerne für sein Kind selber Holz Hand anlegt, wird freudig sein Ergebnis bestaunen und sein Kind glücklich machen.

Vorteile vom selbst gebauten Learning Tower mit Ikea Komponente:

  • Der Lernturm ist stabil und kippsicher.
  • Er bietet ausreichend Platz, sowohl beim Hineinsteigen als auch oben auf dem Plateau ;-).
  • Dein Kind kann sich beim Raufklettern gut an den Holzstäben festhalten.
  • Durch die senkrechten Rundstäbe bietet er einen seitlichen Rausfallschutz, ist dennoch aber nicht geschlossen.
  • Das Weiterklettern auf die Arbeitsfläche wird ebenfalls durch die senkrechten Rundstäbe erschwert und lädt nicht dazu ein, wie es bei vielen anderen Modellen der Fall ist. Die Querlatte vorne wird dann oft als Stufe zum Weiterkraxeln genutzt.
DIY Lernturm im Kücheneinsatz
DIY Lernturm mit Ikea Hocker im Kücheneinsatz.

Lauter Vorteile, die den DIY Lernturm sicherer machen und dich, auch wenn die Kinder nicht alleine darauf herumturnen sollen, ein bisserl entspannter sein lassen. Wieso und ob man einen Lernturm braucht und warum es gerade dieser werden soll, erfährst du in meinem ersten Artikel. 🙂

Was ist der Berliner Hocker?

Lernturm & Berliner Hocker
Lernturm und Berliner Hocker selber bauen

Du fragst dich, was es mit der Überraschung, dem Berliner Hocker auf sich hat? Der Berliner Hocker entstammt dem deutschen Architekten Van Bo Le-Mentzel. Er ist bekannt für seine Hartz-IV-Möbelserie. Eine Möbelkollektion zum einfachen Selbstbau mit geringem Kostenaufwand. Der Berliner Hocker ist die kleinste Einheit und in nicht mal ½ Stunde aufgebaut. Verwendbar als Regal, Kinderstuhl, Kindertisch, Couchtisch, … Er ist vielfältigst einsetzbar.

Und wieso schreibe ich hier darüber, obwohl es um den Lernturm geht?
Ganz einfach, da ich zum Zeitpunkt einen Learning Tower selber zu bauen auch überlegte, wie könnte ich unserem Kind eine Sitzmöglichkeit anbieten, die seiner Höhe entspricht. Die üblichen Kindersessel und Kindertische waren noch zu hoch. Im Zuge dessen stolperte ich über diesen Hocker und verband kurzerhand diese beiden Projekte miteinander. Das Ausgangsmaterial – ein großes Leimholzbrett – lässt sich nämlich perfekt für den Learning Tower und den Berliner Hocker passend zuschneiden. So kauft man günstig ein und schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

Nun geht es aber weiter mit der Einkaufsliste und dem Aufbau vom Learning Tower. Der Berliner Hocker bekommt demnächst noch seinen eigenen Artikel. 🙂

Lernturm DIY
Lernturm selber bauen

Einkaufsliste Lernturm DIY Hack:

Für den DIY Learning Tower führt es dich zum Einen zum Ikea Möbelschweden und zum Anderen zu einem Baumarkt.
Verbindest du, so wie ich, beide Projekte miteinander, sparst du dir Geld, Wege und arbeitest auch noch ressourcenschonend, da so gut wie kein Verschnitt anfällt.

Du möchtest nur den Lernturm bauen?

Dann benötigst du statt der 2 Meter langen Leimholzplatte, nur das kurze Brett mit den Maßen 46 x 30cm. Dafür besorgst du dir einfach ein kürzeres Leimholz. Erhältlich sind diese meist ab 60 oder 80 cm, das du dann vor Ort kürzen und weiter nach dem Feinschnitt Plan zuschneiden lässt.

Du benötigst:

  • Bekväm Hocker vom Ikea
  • Leimholzplatte 200 x 30 x 1,8 cm für Lernturm und Berliner Hocker
    oder 60 x 30 x 1,8cm, wenn du nur den Learning Tower baust
  • Kantholz 200 x 34 x 34 mm
  • Holzrundstab 2m Länge mit 20mm Ø
  • kleine Winkelverbinder
  • Holzschrauben 4 x 40mm
  • Forstnerbohrer 20mm
  • Holzbohrer 3mm
  • Bohrmaschine, Schraubenzieher
  • Handschleifer mit Schleifpapier
  • Holzleim
  • Maßband
  • Bleistift

Die Leimholzplatte, sowie das Kantholz und den Rundstab gleich vor Ort im Baumarkt zuschneiden, dann habt ihr da schon mal den ersten Arbeitsschritt ausgelagert. 😉  Auch die kleinen Leisten hat mir der Mitarbeiter im Baumarkt ohne weiteres zugeschnitten. Während ich bei meinem Prototypen ein bisserl improvisieren musste, da ich beim Zuschnitt vergessen habe, ein paar Millimeter für den Schnitt einzurechnen und ein Brett, sowie der Rundstab dann kürzer ausfielen, gebe ich euch hier die richtigen Maße. Der Zuschnitt (in der Regel 0,3-0,4mm) ist eingerechnet!!

Zuschnittplan – Maße für Ikea Lernturm & Berliner Hocker

Das Leimholzbrett in 5 Einzelbretter zuschneiden lassen (siehe Bild Zuschnitt):

  • 2x 31,8cm
  • 2x 44,5cm
  • 1x 46cm

Genau diese Maße dem Baumarktmitarbeiter geben, dann klappt es. Die Bretter im Doppelpack werden für den Berliner Hocker verwendet. Das letzte Brett (46x30cm) das brauchen wir für den Learning Tower. Dieses Brett lässt ihr nun nochmals weiter zuschneiden (siehe Bild Feinschnitt):

Leimholzplatte Zuschnitt für den Learning Tower
Leimholzplatte Zuschnitt für den Lernturm & den Berliner Hocker
Leimholz Zuschnitt
Leimholzplatte Feinschnitt für den Lernturm

Feinschnittplan für den Lernturm

Zuerst eine 3 cm Leiste von der längeren Seite wegsägen lassen, sodass sich das Brett auf 46 x 26,5cm verkleinert. Die abgeschnittene Leiste kürzen lassen auf 32cm. Nun an der kürzeren Seite vom Brett zwei weitere 3cm breite Leisten zusägen lassen. Dadurch verkleinert sich das Brett nochmals auf 39 x 26,5cm.

Schlussendlich habt ihr für den Lernturm:

  • Brett A mit dem Maß: 39 x 26,5cm
  • 2 Leisten mit den Maßen: 3 x 26,5cm
  • 1 Leiste mit dem Maß: 3 x 32cm
  • und so gut wie keinen Abfall 🙂
Einkaufsliste für den DIY Lernturm mit Ikea Komponente
Einkauf beim Baumarkt und bei Ikea für den DIY Lernturm

Zuschnitt Kantholz & Rundholz für den DIY Entdeckerturm

Vom Kantholz vier 40cm lange Hölzer abschneiden lassen, diese dienen als Steher des Aufbaus auf den Hocker. Das Reststück fand bei mir Verwendung zum Ausprobieren des Forstnerbohrers. 🙂

Vom Holzrundstab vier 41,3 cm lange Stäbe abschneiden lassen. Der letzte Stab beträgt dann noch 33,2 cm.

Das ist es schon gewesen mit dem Einkauf und dem Zuschnitt. Holzschrauben, Leim, Bohrmaschine, Forstnerbohrer und co. bei Bedarf zulegen.
Nur noch zahlen und ab nach Hause.

Learning Tower selber bauen – Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Zuhause erstmals alle Kanten abschleifen, damit keine Holzsplitter mehr abstehen.
  2. Den Bekväm Hocker von Ikea ohne Sitzplatte/Stehplatte aufbauen.
    Diese Stehplatte wird nämlich durch das etwas größere Zuschnittbrett A (39×26,5cm) ersetzt. Wieso? Es ist von den Maßen her größer, somit hat dein Kind mehr Platz zum Stehen und zum Reinklettern, jedoch nicht so groß, dass der Hocker vornüberkippt (wie etwa beim Aufbau mit dem Oddvar Hocker von Ikea).
  3. Am Brett A die 4 Kanthölzer an den Ecken anzeichnen und in der Mitte ein Loch vorbohren. Jede Ecke bekommt ein Kantholz als Steher. Ebenso die Kanthölzer an der Stirnseite vorbohren. Dafür eine Schraube durch das vorgebohrte Loch im Brett führen, das Kantholz auflegen, bündig ausrichten und mit der Schraube anzeichnen. Genau bei der Markierung im Kantholz vorbohren.
    Wieso? So lassen sich die Schrauben leichter eindrehen und man verhindert dadurch ein mögliches Reißen des Holzes. Zudem hast du durch das bündige ausrichten einen sauberen Abschluss zwischen Kantholz und Brett.

    Lernturm mit Akkubohrer bauen
    Learning Tower – Standbrett mit Akkubohrer bearbeiten.
  4. Nun die Abstände für die Rundstäbe ausmessen und mit dem Forstnerbohrer rund 5mm tiefe Löcher ausbohren:
    a) An den beiden schmalen Seiten die Mitte (liegt bei 13cm) vom Brett A anzeichnen, jeweils 1,7cm vom Rand hineinrücken und den Forstnerbohrer ansetzen. Sachte rund 5mm tiefe Löcher ausbohren.
    b) An der langen Seite sind zwei Rundstäbe vorgesehen. Dafür jeweils von der Eckkante 14cm hin zur Mitte messen, wieder 1,7cm hineinrücken und zwei weitere Löcher mit dem Forstnerbohrer ausbohren.
  5. Learning Tower Schutzgeländer
    Rundstange beim Einstieg

    An zwei der Kanthölzer auf selber Höhe ebenfalls mit dem Forstnerbohrer 5mm tief ausbohren. Diese beiden Ausbohrungen sind für die Querstange beim Einstieg vorgesehen. Da meine Stange damals zu kurz ausfiel, habe ich sie mit zwei Schrauben durch das Kantholz festgemacht.

  6. Nun auch bei den drei zugeschnittenen Leisten mit dem Forstnerbohrer 5mm tiefe Löcher ausbohren. Wie beim Brett ein Loch mittig bei den beiden kurzen Leisten und zwei Löcher an der langen Leiste. Achtung: Die lange Leiste ist um die beiden Kanthölzer kürzer! Um die genauen Bohrstellen zu erwischen, die Leiste zwischen den Kanthölzern auf das Brett auflegen und mithilfe der bereits gebohrten Löcher die richtigen Stellen anzeichnen.
  7. Bevor es mit dem Aufbau weitergeht, das Brett A auf den Bekväm Hocker legen und 4 Bohrlöcher so platzieren, dass das Brett mit dem Hocker verbunden werden kann. Jedoch das Brett noch nicht am Hocker festschrauben! Zuerst den Aufbau fertig machen und zum Schluss am Hocker fest machen.
    Die Vorbereitungen sind erledigt, nun geht es ans Schrauben und Leimen!
  8. Alle 4 Kanthölzer anschrauben. Wer möchte kann sie zusätzlich verleimen, also Kantholz mit Brett. Achtung: Die beiden Kanthölzer mit den Ausbohrungen müssen beim Einstieg zueinander schauen! Bevor das letzte Kantholz angeschraubt wird, die kurze Rundstange (33,2cm) mit etwas Holzleim in den Vertiefungen befestigen.
  9. Lernturm zur Sicherheit mit Winkeln verstärken
    Die kleinen Winkeln zur Verstärkung vom Aufbaugerüst.

    Die Abschlussleisten oben werden mit Hilfe von kleinen Winkeln (insgesamt 8 Stück) verbunden. Während die beiden kurzen Leisten auf den Kanthölzern aufliegen, ist die lange Leiste nur mit dem Winkel an das Kantholz geschraubt. Für die Stabilität habe ich jedoch alle Leisten, dort wo sich ein rechter Winkel  gebildet hat, mit diesen kleinen Winkeln verstärkt.
    Tipp: Diese Winkeln am besten jetzt schon nur an den Kanthölzern anschrauben, denn wenn die Rundstäbe mal drinnen sind, dann hat man wenig Platz zum Schrauben. Erfahrung macht klug 😉

  10. DIY Learning Tower im Entstehen
    Rundstäbe und Leisten für den Entdeckerturm montieren.

    Weiter geht es mit dem Verleimen der Rundstäbe. Etwas Leim in die Vertiefung am Brett geben und den Rundstab hineinstecken. Zur Sicherheit die dazugehörige Leiste trocken raufstecken und schauen, ob alles passt. Falls notwendig, kann man hier noch die Fortstnerbohrlöcher etwas tiefer machen. Wenn alles sitzt, dann in der Leiste ebenfalls etwas Leim in die Vertiefung geben und mit dem Rundstab zusammensetzen. Die kurzen Leisten liegen dabei auf dem Kantholz auf. Mit den restlichen Rundstäben gleich vorgehen.

  11. Wir kommen zum Endspurt! Nur noch die kleinen Winkeln an den Leisten festschrauben und der Aufbau ist fertig!
  12. Gerüst am Ikea Hocker befestigen
    Mit 4 Schrauben wird das Gerüst an den Hocker geschraubt.

    Zum Schluss noch alles einmal abschleifen und mit dem Ikea Bekväm Hocker durch die vorgebohrten Löcher verbinden.

Wenn ich es so lese, klingt es etwas kompliziert, aber wenn man die Teile vor sich hat, dann ist vieles selbsterklärend. Ein bisschen handwerkliches Geschick ist von Vorteil 🙂 Bei Fragen helfe ich aber natürlich gerne weiter.

Wem der Learning Tower zu pur oder zu nackig erscheint, der kann ihn noch mit Farbe versehen. Wir haben den Lernturm an und für sich roh gelassen, damit man ihn aber auch mal abwischen kann, mit Leinöl eingelassen. So wird die Holzmaserung auch etwas satter im Farbton.

Ich freue mich über eure Kommentare, eure Ergebnisse und eure Fotos!!
Bis Bald!
Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.